Mercedes-Benz

Classic Center München.

5. November 2019

Mit Herz und Hand.

Fünf Minuten reichen aus, um eines mit Gewissheit zu sagen: Hannes Haschka ist mit Leib und Seele Leiter des Classic-Service der Mercedes-Benz Niederlassung München. Dabei könnte man ihm stundenlang zuhören, wie er mit strahlenden Augen über seltene Klassiker, knifflige Reparaturen und Kunden aus Dubai oder New York erzählt.

Sie haben Kunden aus aller Welt. Wie kommt das?

Wir haben beispielsweise einen Kunden, der aus Dubai stammt, als Pilot arbeitet und hier in Deutschland ein Haus hat, weil er so viel unterwegs ist. Wenn er Urlaub hat, ist er oft hier und mit seinen beiden klassischen Fahrzeugen unterwegs. In der Zwischenzeit kümmern wir uns um diese und lagern sie auch ein. Ein anderer Kunde aus New York nimmt hier regelmäßig an Oldtimer-Rallyes teil. Damit seine Autos perfekt laufen, werfen wir vor jeder Veranstaltung einen Blick darauf.

Wie viele Young- und Oldtimer reparieren Sie denn hier in Gauting?

Pro Jahr sind es mehrere Hundert Fahrzeuge. Im Frühling und im Herbst ist bei uns besonders viel los. Viele lassen ihr Auto zum Start und zum Ende der Klassiker-Saison nochmals durchchecken. Aber auch wer Probleme mit Motor, Getriebe, Lenkung und Co. hat, ist bei uns richtig.

Wie herausfordernd sind solche Reparaturen?

Das ist ganz unterschiedlich. Viele sind wirklich knifflig und oft tüfteln wir gemeinsam an einem Wagen, bauen benötigte Teile selbst nach oder organisieren schon einmal eine Nockenwelle aus Kanada. Keine Reparatur ist wie die andere. Das macht unsere Arbeit so spannend.

Wer arbeitet denn hier im Classic-Service?

Wir sind insgesamt fünf gelernte Kfz-Schlosser, -Elektriker oder -Elektroniker. Was uns vor allem verbindet, ist unsere Leidenschaft für die Klassiker. Wir lieben diese historischen Wagen mit all ihren Eigenheiten und Facetten und tun alles dafür, sie lange und bestens zu erhalten.

Liebt, was er tut: Hannes Haschka ist seit fünf Jahren Leiter Classic-Service.

Was macht die Faszination für Sie aus?

In vielen Wagen steckt wahre Ingenieurskunst – das fasziniert mich. Es ist einfach unglaublich, was vor so vielen Jahren schon möglich war und damals alles realisiert wurde. Das beginnt bei den hydraulischen Fensterhebern und hört beim Blinker auf, der Mitte des 20. Jahrhunderts den Winker ersetzte. Dazu kommt, dass es für mich Handwerk pur ist, an den Wagen zu schrauben oder sogar neue Teile passgenau anzufertigen.

Nicht zu vergessen die Historie der Wagen, oder?

Natürlich. Viel von dieser Faszination macht auch jeder einzelne Kunde und dessen ganz persönliche Geschichte aus: Woher hat er das Auto? Und warum hat er genau diesen Wagen? Es kommt immer wieder vor, dass Klassiker-Besitzer erzählen, dass sie schon als kleine Kinder in genau solch einem Auto mit ihrem Opa gefahren sind. Weil das so eine schöne Erinnerung ist, haben sie sich dieses Modell gekauft. Oft sind die Fahrzeuge aber auch Erbstücke, die bereits seit Generationen in Familienbesitz sind. Die emotionale Bindung zu den Wagen ist sehr stark ausgeprägt. Dementsprechend stolz erzählen die Kunden von ihren „Lieblingen“, wo die Autos schon überall waren, welche Vorbesitzer sie hatten und was sie erlebt haben. Manche der historischen Fahrzeuge sind schon um die halbe Welt gereist. Einer wurde in Brasilien verkauft, ist über Amerika nach Europa gekommen und fährt jetzt in Deutschland. Solche Geschichten sind kein Einzelfall.

Der Austausch mit den Kunden gehört also dazu ...

Auf jeden Fall! Genauso wie die Beratung – in Bezug auf den Kauf von Klassikern ebenso wie auf geplante Reparaturen und die nötige Pflege der Fahrzeuge. Welche Arbeiten  sind wichtig, um den Wert des Autos zu erhalten? Oder wie oft sollte es gefahren werden? Gerade Standschäden sind leider keine Seltenheit.

Mit welchen Modellen fahren die Kunden hier vor?

Der Mercedes-Benz SL der Baureihe R 107 ist relativ häufig dabei, ebenso die Pagode W113, der 190 SL oder der W 123. Insgesamt ist das Spektrum unglaublich weit und reicht von Baujahr 1937 bis 1990. Mercedes war schon damals federführend, was Technik und Modellvielfalt anging. Von Sportwagen bis hin zu Cabriolets ist alles dabei – und viele davon in einem hervorragendem Zustand.

Wahre Kultfahrzeuge und Legenden auf Rädern.

Ebenfalls ein Faible für klassische Automobile mit Stern hat sein Kollege Benjamin Künstner, der im Classic Center München zu allen Fragen rund um die Mercedes-Benz Klassiker und deren Historie berät. Eröffnet hat das Classic Center in der Niederlassung München bereits vor fünf Jahren. Seitdem zieht es Besucher in seinen Bann. „Unsere Young- und Oldtimer sind top restauriert oder sehr gut erhalten. Längst sind nicht nur Liebhaber beeindruckt“, sagt Künstner. Er kann die Faszination und Leidenschaft für die historischen Wagen nachvollziehen. Sein Traumauto ist der Mercedes-Benz 540 K Spezial-Roadster, der 1934 in Berlin vorgestellt wurde. „Design und Formensprache sind einfach legendär. Es gibt aber noch viele andere tolle Klassiker mit Stern.“

Breites Angebot, engagierter Einsatz.

Über 15 davon erwarten Interessenten im Classic Center in der Arnulfstraße auf einer Fläche von rund 1.300 Quadratmetern. „Das sind Fahrzeuge mit Geschichte, sie versetzen die Menschen zurück in die Kindheit. Mich fasziniert die automobile Historie, die Optik und die Haptik“, sagt Künstner, der alle Hebel in Bewegung setzt, um Kunden ihr Wunschfahrzeug zu bieten. Ist es nicht im Bestand, dann macht er sich auf die Suche – meist erfolgreich.

Benjamin Künstner (rechts) ist der Klassiker-Experte in der Niederlassung München.

Classic Center.

Angebot
Auf rund 1.300 Quadratmeter Fläche erwarten Interessenten im neuen Classic Center knapp 20 top restaurierte oder sehr gut erhaltene Mercedes-Benz Old- und Youngtimer. Den perfekten Rahmen für die Fahrzeuge bilden echte Raritäten aus der konzerneigenen Sammlung.
Beratung
Benjamin Künstner berät in der Mercedes-Benz Niederlassung München zu allen Fragen rund um die Young- und Oldtimer sowie deren Historie.

Website

www.classic-center-muenchen.de

Classic Center München
Arnulfstraße 61
80636 München

Service-Center Gauting
Julius-Haerlin-Straße 39
82131 Gauting

Fotos: @ Marc Wittkowski