Formel 1 Austellung bei Mercedes-Benz München.

12.06.2018

Formel 1 Ausstellung
Bis Ende Juni im Mercedes-Benz Center München.
Erleben Sie bis Ende Juni Formel 1 Fahrzeuge hautnah – im Mercedes-Benz Center in der Arnulfstraße. Entdecken Sie die Fahrzeuge der Saisons 2012 bis 2015. Zudem erwartet Sie das originale Safety Car aus dem Jahr 2017.
Die Formel-1-Stars Michael Schumacher und Nico Rosberg fuhren das Fahrzeug der Saison 2012. Es basiert auf dem F1 W02, hat allerdings ein niedrigeres Grundgewicht. Es ist kompakter und effizienter als sein Vorgänger. Beim dritten Rennen in der Saison, gewann mit Nico Rossberg, seit 1955 erstmals wieder ein Silberpfeil ein Formel 1 Rennen.
In der Saison 2013 war der F1 W04 das aktuelle Fahrzeug von Nico Rosberg und Lewis Hamilton. Der F1 W04, hat zu seinem Vorgänger eine sehr kompakte Heckpartie, um das aerodynamische Potenzial voll auszuschöpfen. Zudem ist die Stufennase nun durch eine strömungsgünstige Blende verdeckt.
Mit Hilfe des neuen Fahrzeugs F1 W05 Hybrid und des Mercedes AMG Petronas Team, gelang es Lewis Hamilton in der Saison 2014 einen Weltmeistertitel zu gewinnen. Diese Saison geht als Rekord- Jahr, in die Geschichte bei Mercedes-Benz ein. Denn sie haben 16 von 19 Rennen für sich entschieden und somit auch die Konstrukteurs-Weltmeisterschaft gewonnen. Das Fahrzeug wurde mit einem neu entwickelten Mercedes-Benz PU106A Hybrid angetrieben, sowie einem V6-Motor mit Turbolader.
In der Saison 2015 gewann Mercedes zum zweiten Mal die Konstrukteurs-Weltmeisterschaft, sowie den Weltmeisterschaftstitel. Das wichtigste am F1 W06 Hybrid, ist die PU106B Hybrid Antriebseinheit. Der aufgeladene 1,6 Liter GDI Verbrennungsmotor wird durch ein ausgefeiltes Hybrid Energie-Rückgewinnungs-System (ERS), bestehend aus einem elektrischen Turbolader und der Rückgewinnung kinetischer Energie, ergänzt. Diese Kombination dieser Systeme ergibt den stärksten aber auch effizientesten Formel 1 Benzin- Motor in der Unternehmensgeschichte. Zudem liefert das Formel 1 Programm weiter wichtige Erkenntnisse für die Entwicklung zukünftiger Mercedes-Benz Pkw, in den Bereichen Elektrifizierung, Leichtgewicht-Technologie, Simulation und Aerodynamik.
Der AMG GT S war von 2015 bis 2017 das Safety Car der Formel 1. Das Fahrzeug ist mit 510 PS, zwei Turbolader und einem V8 Motor ausgestattet. Im Inneren des Autos befinden sich zwei Tablet-Computer, welche internationale TV-Signal und eine Streckenanimation übertragen.